Seiki: Praktikerin in Berlin

sei ki berlin

Als Shiatsu-Praktikerin biete ich Seiki in Berlin an. Es ist eine sehr aufmerksame und auf das Wesentliche reduzierte Form des Shiatsu. Akinobu Kishi, ein Schüler von Masunaga, gilt als der Begründer (Sei Ki, Sei-Ki, Seiki Soho). Sowohl Sei-Ki-Behandlungen als auch die

Seiki Praxis Gruppe Berlin

Fernbehandlungen z.B. über Telefon

Achtsamkeit

Für mich ist Seiki die Essenz des Shiatsu. Es kommt mit weniger Berührung aus und ist dadurch noch aufmerksamer. Sei Ki ist die authentische Berührung ohne ein Ziel und mit einer offenen Aufmerksamkeit, die das Wesen eines Menschen wertfrei genau so wahrnimmt, wie es ist. Mit Sei Ki können wir die Schönheit des Lebendigseins sehen.

Dem Körper zuhören

Meine Aufgabe als Seiki-Praktikerin ist es vor allem zuzuhören. Zu hören mit den Fingerspitzen, mit den Augen. Mit den Ohren dem Klang des Körpers lauschen. Ohne dabei zu einem Schluss zu kommen, ohne Wertung, ohne viel zu denken. Dieses Dasein-Können braucht nicht in Worte gefasst zu werden. Worte ergänzen das Erleben eher. So geben Worte einen Ankerpunkt, an dem sich Erfahrung halten kann. Oder sie geben einen Impuls, aus dem Bewegung entstehen kann. Deshalb lässt sich Seiki auch mit Clean Language kombinieren.
Sie dürfen sich entspannen, wohlfühlen und selbst in Ihrem Körper wahrnehmen. Ich bin für Sie aufmerksam. Das, was bei Ihnen gerade ansteht, hat so die Möglichkeit sich zu verändern. Dabei entscheidet Ihr Körper selbst bewusst oder unbewusst in welche Richtung Ihr Weg führt.

Feine Begegnung mit uns selbst

Beim Sei-Ki bekommen Sie den Raum, den Sie benötigen. Sie werden an einigen Bereichen gehalten oder an einigen Punkten einen shiatsutypischen Fingerdruck spüren. Die Berührung fühlt sich dem Zen-Shiatsu sehr ähnlich an. Was sich deutlich unterscheidet ist die Einstellung der Praktikerin, die nur aufmerksam den inneren Impulsen folgt. Genau so können Sie Ihre Gedanken loslassen und im Augenblick in Ihrem Wesen präsent sein.

Seiki in Berlin und Europa

Um in dieser sehr feinen Form des Shiatsu zu arbeiten, braucht es immer wieder Austausch mit anderen Praktizierenden. Dafür bin ich im regelmäßigem Kontakt mit Seiki-Praktikern in Berlin und Europa.

Zusammen mit Christoph Glöckler organisiere ich dazu eine regelmäßige Seiki-Praxis-Gruppe.

Außerdem besuche ich Seminare z.B. bei Alice Whieldon und Paul Lundberg.